In meinem aktuellen YouTube-Video zeige ich euch meine Ernährung der letzten paar Wochen. Inspirationen für ein ausgewogenes Frühstück, für ein leckeres Abendbrot und einen kleinen Einblick in mein Abendessen. Selbstverständlich ernähre ich mich nicht nur von Nudeln zum Mittag. Wer das Video noch nicht gesehen hat, kann hier mein Fooddiary sehen:

Fooddiary in Stuttgart

Zum Frühstück esse ich am liebsten Oatmeal, Grießbrei, einfach ein Brötchen mit veganen oder vegetarischen Aufstrich oder Aufschnitt oder leckeres French Toast. Die meisten dieser Rezepte findet man bereits auf meinem Blog.

Frühstück – die wohl beste Mahlzeit am Tag

Oatmeal

oatmeal

Basic Oatmeal Rezept

  • 50 – 70 g Haferflocken
  • 400 ml Wasser
  • Süßstoff, Zimt etc.
  • Obst nach Wahl

Haferflocken zusammen mit dem Wasser kochen bis die gewollte Konsistenz entsteht. Mit Süßstoff, Zimt etc. würzen und frisches Obst nach Wahl dazu genießen.

French Toast

frenchtoast1

French Toast Basic Rezept

  • 2 Scheiben Vollkorntoast
  • 1 Ei
  • ein Schluck Sojamilch
  • etwas Stevia oder Süßstoff

Das Ei mit der Milch und etwas Süßstoff verrühren und die zwei Scheiben Toast darin einweichen bis sie viel Flüssigkeit aufgenommen haben. Anschließend die Toastscheiben in einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun braten.

Avocado Toast

avobrot

Der Klassiker. Wenn ich nicht weiß was ich essen soll mache ich mir ein leckeres Avocadotoast. Ich würze es meistens noch mit etwas Salz. Super lecker dazu ist Sesam. Unbedingt ausprobieren!

Frühstücken gehen

IMG_4188

Ich kenne mich leider noch nicht so gut in Stuttgart aus aber Diana und Aylin haben mich Anfang des Monats in ein sehr leckeres Restaurant mit tollem Frühstück geführt. Das Restaurant heißt Poffers Café. Außerdem habe ich mich mit Diana zum Frühstück und arbeiten im Starbucks gegessen. Ja, auch da gibt es schmackhafte belegte Brötchen und andere köstliche Dinge.

Mittagszeit ist Nudelzeit!

Nein nein! Auch wenn ich in meinem Fooddiary verdächtig oft Nudeln zeige ist es nur Zufall, dass ich ausgerechnet dann gefilmt habe. Ich esse gerne Nudeln aber mache ich mir auch Reis, Couscous oder Ofenkartoffeln.

Asiatischepfanne mit Kichererbsen

nudeln1

Asiatischepfanne mit Kichererbsen

  • Kokosöl (oder normales)
  • Sojasoße
  • Mie-Nudeln (1 Block – 3 sind in der Packung)
  • halbe Paprika
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 5 mini Maiskolben
  • Gewürze

Ihr bratet die Paprika und die Kichererbsen in dem Kokosöl an und lasst alles zusammen mit etwas Sojasoße und Gewürzen (ich habe eine scharfe Gewürzmischung mit Chilli verwendet) köcheln. Parallel kochen die Mie-Nudeln im Salzwasser nach Anleitung auf der Verpackung. Nach ca. 10 Minuten sind die Nudeln fertig und werden abgegossen. Zu dem Gemüse kommen nun noch die Maiskolben und köcheln für ca. 3 Minuten mit. Abschmecken, eventuell nachwürzen und servieren.

Chili con Soja

chilli1

Chili con Soja

  • Sojahack (habe meins von Lidl – Fertigprodukt. Ihr könnt auch bei Edeka & co. Sojagranulat kaufen und dieses einweichen)
  • 1 Dose Kidneybohne
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Pck. passierte Tomaten
  • Gewürzmischung Chili (Gewürzmischungen im Blogpost HIER erwähnt)
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch
  • Beilage: Reise, Nudeln, Coucous
  • weiteres Gemüse, wenn gewollt

Zu erst wird das Sojahack angebraten. Ist es goldbraun kommen Kidneybohnen und Mais hinzu und werden mit den passierten Tomaten abgelöscht. Gewürzt wird das Chili mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Chili selbst. Anschließend sollte es ca. 10 – 15 Minuten auf leichter Hitze vor sich hin köcheln.

In der Zwischenzeit kann die Beilage gekocht werden. Sehr gut zu Chili con Soja schmeckt Reis. Ich liebe aber auch Nudeln dazu. Für einen kleinen Partysnack empfehle ich einfach ein paar Scheiben Baguette und die Gäste sind glücklich.

lauwarmer Couscous-Salat

couscous

  • Couscous (Menge je nach Hunger)
  • 1 kleine Dose Mais
  • halbe Avocado
  • Gewürze

Den Couscous mit etwas Gemüsebrühe und heißem Wasser quellen lassen und die Avocado in der Zwischenzeit in kleine Stücke schneiden. Anschließend Avocado und Mais in den gequellten Couscous geben und mit Salz, Chili und beliebten Gewürzen würzen. Schmeckt auch kalt.

Nudeln mit DM-Bio-Vegan-Bolognese

nudelnveggie1

Wenn es mal ganz schnell gehen muss dann hilft nur eins: Fertigprodukte. Zum Glück gibt es diese auch in gesund und ohne 100 Geschmacksverstärker. Ich habe mich in die Veggie-Bolognese von DM verliebt. Sie schmeckt super und die Nudeln sind in 10 Minuten flott dazu gekocht. Frische Kräuter geben dem Ganzen noch eine besondere Note.

Die Veggie Bolognese von DM zeige ich auch in meinem letzten Vlog. HIER

Tortellini mit Tomatensoße

torte2

Ein ebenso schnelles Gericht sind Tortellini mit Tomatensoße oder selbstgemachte Veggie-Bolognese. Die Tortellini kochen nur wenige Minuten und die Soße ist ebenso schnell gemacht. Soja-Hack anbraten, passierte Tomaten drüber, würzen und köcheln lassen. Kurz die Tortellini dazu und sobald diese weich sind kann das Essen serviert werden. Guten Appetit!

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in meine Food-Welt geben und habe euch mit meinem Fooddiary inspirieren können. Was esst ihr am liebsten? Ich freue mich über eure Kommentare. Ich brauche ein wenig Inspiration um nicht immer Nudeln zu essen.

PS. Nein, ich mag keinen Salat. 😀

head1_04