Irgendwie doch erschreckend, wenn man so etwas sieht?! Wieso musste es denn soweit kommen und warum hat man nicht schon früher die Reißleinen gezogen? WIESO HAST DU DIESE SHORTS GETRAGEN? Mit deinen Beinen, siehst du nicht wie schrecklich das aussieht?

Nein! nein! und nochmal nein! Wirklich nicht. Ich habe in den Spiegel geguckt und ich war vollkommen glücklich mit dem, was ich gesehen habe. Zu der Zeit, als das rechte Bild entstanden ist, habe ich in Neuseeland gelebt. Ich war frei. Habe Geld verdient und war rund um die Uhr beschäftigt. Klar, das Gewicht hat trotzdem ab und zu eine Rolle gespielt. Ich hatte auch in Neuseeland Angst, dass ich keinen Fallschirmsprung machen darf, weil dieser nur bis 100kg zugelassen war. Und es war knapp aber ich durfte springen. Trotzdem war ich glücklich mit dem wie ich aussah.

Auch wieder zu Hause war ich glücklich. Und auch als ich Begann abzunehmen hatte dies keinen speziellen Grund. Ich startete einfach, weil ich wollte und ich schon oft gestartet bin. Schon oft hatte ich 10 kg abgenommen und auch schon oft wieder 15 zugenommen. So war es halt und so könnte es diesmal wieder sein, also begann ich einfach.

Wie nannte sich das was ich machte? Keine Ahnung! FdH, lowcarb für Anfänger, Keine-Süßigkeiten-Diäten; ich machte irgendwas und das was ich machte klappte. Ach alles klappt am Anfang, weil man einfach bewusster ist und drauf achtet, was man sich in seinen Körper stopft. Deswegen hat auch jeder am Anfang Erfolge. Nach der ersten Woche: – 2kg! Wie jeder nach der ersten Woche 2 kg abnimmt. Und warum? Genau, die Wassereinlagerungen gehen weg. Auch weil man einfach darauf achtet mehr zu trinken.
Habe ich Sport gemacht? Ja! Irgendwann habe ich angefangen jeden 2. Tag mit meiner Tante walken zu gehen. Dazwischen die Tage bin ich Fahrrad gefahren, einfach weil ich hochmotiviert war. So ist es halt, wenn man die ersten Erfolge sieht.

Nach ein paar Wochen sah das ganze aber nicht mehr so rosig aus. Die ersten 8kg waren weg und wie immer hat der Körper erstmal eine Pause eingelegt und die Waage verkündete Stillstand. Heute weiß ich auch „nicht aufgeben!“ ist das richtige aber ich gab auf. Obwohl! Quatsch, nein! Aufgeben war niemals eine Option. Ich machte PAUSE! Eine zwei-monatige Pause, in der ich nur 2 kg zunahm. Was hatte mich bewegt weiter zu kämpfen? Ich! und alle die, die nie an mich geglaubt haben.

Ich wollte es all denen zeigen, die vorher gesagt haben „du schaffst das nicht“.
Doch jetzt kam das, was ich am liebsten aus diesem Artikel löschen würde. Die „Hollywood-Star-Diät“ – eine 6 wöchige Fastenkur, die ich sogar 10 Wochen gemacht habe und weitere unglaubliche 12 kg abgenommen habe. Wer mehr darüber wissen möchte, soll dies bitte googln. Ich empfehle sie niemanden! Nicht weil sie nicht gut war aber einfach weil ich in dieser Zeit gefroren habe, ich schlapp war und unkonzentriert.

Anfang 2014 habe ich mich im Fitnessstudio angemeldet. Mein Gewicht: 75,5kg.

Nun hatte ich mir vorgenommen dies zu halten, was wirklich gut klappte. Ich habe 2x ein paar Tage gedetoxt, was mir ebenfalls gut tat aber ansonsten keine neuen Diäten ausprobiert. Im Sommer wollte ich dann endlich vom Fleck kommen und noch einmal ein paar Kilos verlieren. Size Zero schien mir da genau das richtige. Ich startete also mit einer Freundin ins Programm. Startgewicht: 79 kg – so viel zum Thema halten! In den folgenden 10 Wochen verlor ich erneut 11 kg und hatte nun ein Gewicht von 68,8kg auf 1,65m und ich war stolz und eigentlich total kaputt. Ich bekam so viele Nachrichten von Freunden, dass sie möchten dass ich wieder normal bin, dass ich mich änder. Ich verstand, dass das Gewicht nicht das wichtigste im Leben ist und dass Essen toll ist; also stellte ich meine Ernährung wieder um und ernährte mich ausgewogen und gesund. Natürlich esse ich auch Schoki und anderes „ungesundes“ Zeug. Und warum? Weil es glücklich macht und ich gelernt habe, dass ich mir nichts mehr verbieten sollte.

Morgen beginne ich mit Live it. Lift it. und ich bin so gespannt, wo mich dieses Programm hinbringt. Doch eins weiß ich; es wird mich nicht kriegen, so wie Size Zero nicht bekommen hat. Dafür liebe ich meine Freunde zu sehr, als sie noch einmal so zu enttäuschen.

An meine Mädels, die das hier wahrscheinlich niemals lesen werden: Ich liebe euch! Und auch wenn nicht jeder von Anfang an an mich geglaubt hat, weiß ich dass ihr es jetzt tut. Und ich weiß auch, dass ich euch sooft auf die Nerven gegangen bin mit meinem Gelaber von Diäten und gesundem Essen und ja, es tut mir Leid. Ihr seid die besten! Ich liebe jeden einzelnen von euch auf eine ganz bestimmte Art. Bleibt wie ihr seid, lasst uns noch viel zusammen erleben. Im Sommer 2015 sind wir die heißesten Bräute am Sunny Beach. 😀 Auf uns und auf die wundervolle Zeit, die kommen wird.

Und jetzt gute Nacht ihr Mäuse.