Ich ernähre mich momentan vegan und dass ich meine Proteine nicht immer aus Tofu oder anderen Soja-Produkten nehme, habe ich Bohnen für mich entdeckt. Ich habe Kidneybohnen gekauft, weiße Riesenbohnen, Linsen und Kichererbsen und wollte verschiedene Rezepte ausprobieren. Vorrangig habe ich die Kidneybohnen verwendet. Sie waren mir vertraut und ich wusste, was ich kochen kann: Chili sin Carne (Rezept HIER). Super lecker und ich könnte es so gut wie jeden Tag essen (momentan lasse ich das Soja-Hack weg) und ich esse es auch gefühlt jeden Tag. Plötzlich war dann mein Vorrat aufgebraucht und ich zu faul zum Einkaufen ..

Not macht Erfinderisch

Also ging ich an meinen Vorratsschrank und suchte nach anderen Optionen. Ich hatte 3 Päckchen Tofu in geräuchert, Natur und Mandel-Nuss und ich hatte Linsen, Kichererbsen und weiße Riesenbohnen. Hm! Ich entschied mich für eine Linsensuppe und dann fiel mir auf „ach kein Suppengrün“ – dann wohl doch nicht. Danach erinnerte ich mich an die PlacetoBW-Tour zurück (Blogpost HIER) und an unseren Besuch in der Markhalle. Dort durften wie an verschiedenen Ständen kleine Häppchen probiere. Dort aß ich zum ersten mal diese weißen Riesenbohnen und ich dachte mir „ja, das kann ich auch“.

Was war da nochmal drin?

Ich versuchte mich zu erinnern, in was die Riesenbohnen eingemacht waren und ich wusste, dass es irgendwas Tomatiges war. Ich probierte also frei nach Schnauze dieses Rezept mit groben Angaben, weil ich mir dazu leider nichts aufgeschrieben habe, aber da ich Fragen zum Rezept bekam, versuche ich mich jetzt daran zu erinnern. Ob das klappt? :p

So oder so ähnlich

Ich habe auf jeden Fall weiße Riesenbohnen im Rewe gekauft (200g Dose) und diese gründlich abgewaschen (Mama sagt immer das stoppt den Blähbauch :D).  Zwiebeln in einer Pfanne goldbraun anbraten, 1 EL Tomatenmark dazu und ein wenig Agavendicksaft. Die Bohnen kommen anschließend mit in die Pfanne und werden anschließend mit etwas passierten Tomaten zum köcheln gebracht. Ich in meinem Fall habe eindeutig zu viel passierte Tomaten verwendet, nehmt also auf jeden Fall weniger. Am Ende schmeckt ihr eure Bohnen mit Salz und Pizza Gewürz von JustSpices ab. Wer das Gewürz nicht hat bestellt es sich, weil es einfach das beste Gewürz überhaupt ist oder ihr verwendet eine andere mediterrane Gewürzmischung aus dem Supermarkt. Da im JustSpices Pizzagewürz viel Knoblauch ist, solltet ihr diesen ggf. frisch zu den Riesenbohnen geben, wenn ihr auf das Gewürz verzichtet. Viel Spaß beim Nachkochen. Das Rezept für die Kartoffelecken findet ihr HIER.

Zusammenfassung

Wir brauchen:

  • 1 Dose weiße Riesenbohnen
  • 1 EL Tomatenmark
  • Agavendicksaft
  • passierte Tomaten
  • Pizzagewürz o.ä.

Solltet ihr wirklich vor haben euch das Gewürz zu kaufen, dann könnt ihr mit dem Code „justambition“* das Kichererbsencurry bei einem Bestellwert ab 20€ gratis dazubekommen. Ihr müsst dafür allerdings über den Laptop bestellen.  Und jetzt genug! Viel Spaß beim Nachmachen!

xxx, Anne-Marie