Bin ich der perfekte Mitbewohner? Die Ansprüche sind hoch ..

Mit einem Tag Verspätung kommt dann doch noch mein Wochen-Update. Die letzte Woche war mehr los als sonst also mal schauen, wie ich das alles in einem Post unterkriege. Let’s go!

Womit fangen wir denn an?

Getan: Viel! Mitte der Woche endete mein Praktikum, was wirklich traurig ist. Das Team war super und wir haben alle toll harmoniert. Solltet ihr ein super Praktikum im PR-Bereich suchen, könnt ihr mir gerne schreiben und ich leite euch die Kontaktdaten weiter. Am Donnerstag hatte ich dann Urlaub und organisierte alles, was es zu organisieren gab. Abends kauften Mama und ich, nach Ewigkeiten, dann endlich eine Brille. Leider gibt es damit noch kleine Probleme, weil ich irgendwie nicht damit sehen kann. Richtig sinnvoll! Es ist wie ein Weitwinkelobjektiv also mal schauen, was da falsch gelaufen ist. Und am Freitag ging es dann mit dem Flugzeug runter nach Stuttgart. Freitag – 4 Besichtigungen, Samstag – 2, Sonntag noch mal 2. Klingt erstmal ganz harmlos aber vor allem der Freitag hat total geschlaucht. Gestern Abend, am Sonntag, gab es ein leckeres Valentinstagsessen mit Elena im Hans im Glück. :‘)

IMG_0465

Die Besichtigungen waren so gut wie alle total lieb. Richtig tolle Leute, schöne Zimmer. Da muss man einfach Glück haben, der perfekte Mitbewohner für diese eine WG sein – bei 2 meiner Favoriten hat es schon mal nicht geklappt aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. :p Es stehen 1. noch 4 Besichtigungen auf dem Plan und 2. habe ich noch zwei Favoriten im Rennen. 🙂

Gegessen: Super leckeres Hotelfrühstück, Stuttgarter Sushi und für gut empfunden, einen Avocadoburger im Hans im Glück – auch sehr zu empfehlen.

sushi

Gefreut: Dass ich viele Besichtigungen aus machen konnte, was nicht unbedingt immer gut ist, da man ein Zimmer super findet und feststellen muss, dass man es nicht haben kann.

Geärgert: Was heißt geärgert, ich war eher traurig darüber, dass es bei den Favoriten nicht geklappt hat. Aber nicht aufgeben. Irgendwo werde ich schon unterkommen. 🙂

Gekauft: eine neue Brille.

Gedacht: bevor es nach Stuttgart ging habe ich mir natürlich viele Gedanken über Stuttgart gemacht und wie es wohl werden wird, wie die Menschen sind und und und. Diese „Sorge“ war total unberechtigt. Klar ist es hier ganz anders, als zu Hause und auch von der Landschaft. Es ist anders aber eben schön anders und wenn ich dann noch die perfekte WG finde, das wäre natürlich ein Traum! 🙂

terminplaner

Die Tage habe ich euch auch via. Youtube mitgenommen und einen Vlog gedreht. Sobald ich wieder zu Hause bin, wird dieser auch online kommen. Wahrscheinlich dann am Donnerstag. Ich freue mich, wenn ihr dann auf meinem Youtube-Channel vorbei schaut. Nun werde ich das Hotel wechseln, eine Runde shoppen gehen und gegen Mittag in das andere Hotel einchecken. Dann schlafe ich meine vorerst letzte Nacht in Stuttgart und hoffe, dass ich mein bestmögliches gegeben habe. Wir lesen uns die Woche noch mal. Ich habe noch 2 coole Posts geplant, also guckt die Tage mal rein.

Habt einen tollen Start in die Woche!

head1_04